Flaggentag für Tibet – Gespräch mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler

10.3.24 – Jahrestag der Niederschlagung des Aufstandes der Tibeter 1949 gegen die chinesische Besetzung und Repression. Aus Solidarität mit dem tibetischen Volk wird in über 500 Orten in Deutschland seit 1996 die tibetische Fahne gehisst, die spirituelle Bedeutung hat und in Tibet streng verboten ist.

Flaggentag für Tibet – Hachenburg

10.3.24 – Jahrestag der Niederschlagung des Aufstandes der Tibeter 1949 gegen die chinesische Besetzung und Repression. Aus Solidarität mit dem tibetischen Volk wird in über 500 Orten in Deutschland seit 1996 die tibetische Fahne gehisst, die spirituelle Bedeutung hat und in Tibet streng verboten ist.

Flaggentag für Tibet – Altenkirchen

10.3.24 – Jahrestag der Niederschlagung des Aufstandes der Tibeter 1949 gegen die chinesische Besetzung und Repression. Aus Solidarität mit dem tibetischen Volk wird in über 500 Orten in Deutschland seit 1996 die tibetische Fahne gehisst, die spirituelle Bedeutung hat und in Tibet streng verboten ist.

Film zum „Tag der Menschenrechte“

Tibetfreunde Westerwald und Gruppe Amnesty International Altenkirchen laden zu einem menschlich und politisch hoch bedeutsamen Film ein.

Im Anschluss an den Film bieten wir bei einem kleinen tibetischen Buffet und heißen Getränken Gelegenheit zu Gespräch und Austausch.

Es gibt einen Infotisch von Amnesty International AK und den Tibetfreunden WW.

PAWO (tibetisch „Held“) basiert auf der wahren Geschichte des jungen Tibeters Jamphel Yeshi, welcher sich 2012 aus Protest gegen die andauernde Besatzung Tibets durch China während eines Protests in Delhi, Indien, selbst verbrannt hat. Jamphel Yeshi war der erste Tibeter, der dies in einer immer noch andauernden Welle von Selbstverbrennungen außerhalb Tibets tat. Jamphel Yeshi starb am 29. März 2012.

Aus Protest gegen die chinesische Politik und Unterdrückung in Tibet haben sich bisher über 160 Tibeterinnen und Tibeter selbst verbrannt.

Wir freuen uns auf Ihr und euer Kommen!